MärchenFestivalWissen LexikonKontakt
 

Angebot am Vormittag

Für Grundschule & Sekundarstufe I



Vor langer, langer Zeit, als Rotkäppchen den König der Trolle traf…

Workshop mit Jürgen Kretschmar

Ein Suchspiel im Wald. Gefunden und erfunden werden Geschichten, an unerwarteten Plätzen und in gewöhnlichen Gegenständen. Kinder zum Erzählen anregen, ihrer Vorstellungskraft durch das Erfinden eigener Geschichten Ausdrucksmöglichkeiten geben, das ist das Ziel. Dabei werden sie bekannten und unbekannten skandinavischen Märchenfiguren begegnen. Im Bedarfsfall wird um Regenkleidung gebeten.

Di 10.5. – Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 206/ Wald

Klasse 2-3, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Wunderworkshop: Mit Eigenen Worten - Med egne ord

Für Erzähleinsteiger! mit Ragnhild A. Mörch (NO). Als Erzählerin arbeitete sie u. a. für die BBC und als Produzentin für das Norwegische Fernsehen.

Ein norwegisches Wundermärchen bildet den Einstieg in diesen Workshop. Ein Bursche, der die Gabe erhält, sich in einen Löwen, einen Falken und eine Ameise zu verwandeln, reist in die Welt hinaus, um sein Glück versuchen. Mehrköpfige Trolle und Drachen machen ihm das Leben schwer, aber was lange währt, wird endlich gut! Das Märchen und seine vielen Charaktere ermöglichen die spielerisch-spaßige Einführung in das freie Erzählen. Variierte Erzählübungen entwickeln Sprache, Kreativität, Konzentration und Phantasie. Wir arbeiten sowohl mit dem Märchen, als auch mit eigenen und spontan erfundenen Geschichten. Keiner geht aus dem Kurs heraus ohne eine Handvoll Geschichten gehört, gelernt und erzählt zu haben! Hjertlig velkommen!

Di 10.5., 9.30 – 12 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 361

Klasse 3-6, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Die Mutter des Meeres – Mythen und Märchen aus Grönland

Workshop mit Ilka Sonntag

In Grönland erzählt man sich die Geschichte von der Mutter des Meeres, die auf dem Meeresgrunde fern aller Zivilisation lebt. Als ein Dorf zu verhungern droht, machen sich zwei mutige Inuit-Kinder auf den gefährlichen Weg zu ihr, um sie zu reinigen und zu kämmen. Denn all der Abfall, den die Menschen ins Meer werfen, bleibt an der Meeresfrau hängen, und  dann hält sie alle Meerestiere in ihrem Haus gefangen, bis jemand kommt und sie von Dreck und Müll befreit. Im Workshop fertigen wir uns einen Erzählplan an, um dann gemeinsam die Geschichte zu erzählen. Mit Materialien, die wir im Wald finden – Stöcker, Steine, Weggeworfenes –, gestalten wir ein Bild der Mutter des Meeres. Die Kinder erfahren einiges über das Leben der Inuit und ihre Geschichten. Ganz nebenbei wird das Bewusstsein für einen sensiblen Umgang mit der Natur geschärft. Im Bedarfsfall wird um Regenkleidung gebeten.

Di 10.5. – Do 12.5., 9.30 – 12.30 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 208/ Weidenpavillion

Klasse 1-6, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



EGON OLSEN auf Schatzsuche

Spielpädagogischer Workshop mit Hans-Joachim Sonn, Zirkuspädagoge des FEZ-Berlin, und Egon Olsen, Chef und Namensgeber der Olsenbande

Nach der gemeinsamen Einführung im Foyer bekommt Egon seine Gruppe zugewiesen. Nach einem einführenden Gespräch über Egon Olsen folgen 2-3 Geschicklichkeitsspiele, die jedes Kind absolvieren muss, z.B. Fingerfertigkeit, Überwinden einer Klingeldrahtstrecke oder öffnen von Schlössern. Danach „entdecken“ die Kinder einen Tresor, aber wie geht er auf? Egon hat einen Plan. Wir benötigen einen CODE! Wie findet man den richtigen!? Mittels Bilderrätsel (zeichnen), Alphabet (Begriffe schreiben) und einfacher Mathematik (Grundrechenarten und logisches mathematisches Denken) wird Egon versuchen die Kinder in die richtige Richtung zu führen, um den CODE herauszufinden. Ist dieses erreicht, kann der Tresor „geknackt“ werden! Danach folgt ein Suchspiel im Haus bzw. im Außengelände. Wenn der Tresor zum zweiten Mal geöffnet wurde, werden die Kinder in Gruppen selbst einmal versuchen einen CODE über ein Bilderrätsel zu erstellen.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 101/ Gelände

Klasse 3-5, max. 20 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Michel trifft Nobel – eine literarische Schnitzeljagd

Workshop mit Constanze Gestrich

Auf den Spuren von literarischen Figuren aus bekannten skandinavischen Kinderbüchern führt der Workshop durch die Länder Nordeuropas. Die Kinder lernen gemeinsam mit Michel und Co Naturphänomene, Sprachen und berühmte Persönlichkeiten des Nordens kennen – kreuz und quer, kreativ und spannend erzählt geht es von Alfred Nobel über die schwedischen Schären zu Hans Christian Andersen, von den norwegischen Fjorden mit einem Zwischenstopp bei den isländischen Vulkanen ins Land der 1000 Seen... Dabei sind die Kinder aktiv gefordert und eingebunden in die literarische Schnitzeljagd auf dem Gelände des FEZ.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 12.30 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 354

Klasse 1 - 6, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Dänemark für Anfänger

Workshop mit Brigitte Tovberg Jensen, Kulturattaché der Botschaft von Dänemark

Wir schauen uns kleine Animationsfilme über Dänemark an, sprechen über eure Dänemark-Erfahrungen und lernen dabei etwas über Klima, Essen und Kinderleben in Dänemark. Anhand von Dänemark-Karten „reisen“ wir zu ausgewählten Orten und lernen dabei etwas über Vergangenheit und Gegenwart von unserem Nachbarland.

Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 332

Klasse 3-8, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Erkundungen mit Tove Jansson

Workshop mit Sabine Steglich

Tove Jansson: Schriftstellerin, Comic-Zeichnerin, Graphikerin, Illustratorin, Malerin. Für ihre Arbeiten bekam sie viele Preise, wurde verewigt auf Briefmarkenserien und Gedenkmünzen. Das muss eine ungewöhnliche Frau gewesen sein. Naturbeobachtungen, Ergründen und Verstehen der menschlichen Gefühle, das Verhalten von unterschiedlichen Generationen waren ihre Grundlagen. Ihr spannendes Leben wird den Teilnehmern vorgestellt - in der Ausstellung aber auch durch Erzählungen über sie und geschriebene Texte von ihr. Anschließend werden alle selbst versuchen, eine eigene kleine Geschichte zu erfinden, um sie zu erzählen, zu zeichnen, zu spielen. Dazu nutzen wir den Naturpark am FEZ. Wenn es glückt, werden Motive für eine eigene Postkarte entstehen.

Mi 11.5., Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 361

ab Klasse 5-10, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Auf den Spuren der Wikinger - eine kulinarische Reise durch die nordischen Länder

Kochworkshop mit Franka Gollub, Ernährungs- und Gesundheitspädagogin, Kinderglück e.V.

Im Norden isst man Knäckebrot, Stockfisch und Köttbullar. Aber ist das schon alles? Nein! Wir begeben uns auf eine kulinarische Reise durch die nordischen Länder und verraten deren große Geheimnisse. In kleinen Gruppen bereiten die Schüler zwei/ drei typische Gerichte zu, die anschließend gemeinsam verspeist werden. Abgerundet wird unsere Reise durch einen Einblick in die nordische Kultur und ihre Mythen.

Vereinigung freier Träger der Jugendhilfe e.V.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 156

Klasse 5-9, max. 15 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Astrid Lindgren "Brüder Löwenherz"

Theaterpädagogischer Workshop mit Sylvia Schwarz, Theaterpädagogin des FEZ-Berlin

Astrid Lindgrens Buch "Brüder Löwenherz" beschäftigt sich mit dem Thema des Einstehens füreinander, aber auch mit dem Thema Tod und Paradies. Es geht um Abenteuer und das Beweisen von Mut. Wer ist heute mutig? Welche Rolle spielen der Tod und das Paradies im Leben der Schüler heute? Durch einfache Theaterübungen und Rollenspiele werden wir die Hauptpersonen, die Brüder Karl und Jonathan Löwe kennenlernen und uns im Rahmen der Geschichte mit diesen Themen spielerisch und improvisatorisch beschäftigen.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 214

Klasse 5-8, max. 15 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Gestatten Elfenbeauftragte - Island und sein unisichtbares Volk

Eine spiel- und theaterpädagogische Reise nach Island mit Silke Wartmann, Spielpädagogin des FEZ-Berlin

Elfen, Gnome, Trolle - es gibt sie, auch wenn sie vielleicht nicht jedermann gleich sieht.

Was aber, wenn sie genau dort wohnen, wo eine Straße hin soll? Oder werden sie durch Betriebe gestört? Sind sie schuld, wenn der Vulkan den Flugverkehr lahmlegt? Erfahrt etwas über die Elfen und Trolle in euch, gestaltet eure eigenen Wunderwesen.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Raum 202/203

Klasse 3-5, max. 30 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-

 



Lekker Vaffel! Norwegen mit allen Sinnen erleben

3-Tage Workshop mit Gunhild Lauvstad Tufte, Lehrkraft der norwegischen Schule in Berlin

In diesem Workshop tauchen wir tief ein in die magische Welt Norwegens. Das Land der Fjorde, der Tundra, Gletschern und Wäldern, wird in erster Linie durch ein Naturerlebnis verstanden. Am ersten Tag werden wir daher gemeinsam im Wald das Leben in und mit der Natur kennenlernen. Welche Pflanzen wachsen in Norwegen? Gibt es die auch bei uns? Am zweiten Tag spielen wir einige Alltagsaktivitäten mit den fiktiven Kindern Ole und Kari Nordmann durch, vom Frühstückstisch bis zur Schule. Selbstverständlich werden wir dabei auch echte norwegische Waffeln zubereiten und essen. Am dritten Tag werden wir dann Trolle basteln und anschließend einen Trolltanz einstudieren. Der Workshop zielt vor allem darauf, zwischen der Lebenswelt der Schülerinnen und Schülern in Berlin eine Nähe zum norwegischen Kinderalltag aufzubauen. Dabei werden interkulturelle Methoden (Dialog und Austausch, Rollenspiel) ein wesentlicher Bestandteil sein.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 351

Klasse 5-8, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Schwedische Kultur und Alltag

Musikpädagogischer Workshop mit Marit Fahlander, Schwedische Studentin und Musikerin

Wir singen Kinderlieder auf Schwedisch und spielen kleine musikalische Spiele und lernen dabei den Kinderalltag in Schweden kennen. Wie sieht ein typischer Tag an einer schwedischen Schule aus? Was essen schwedische Kinder am liebsten? Wie verbringen Kinder ihre Freizeit? Vor allem musikalische Einblicke in die Traditionen und Folkloristik des Landes nehmen Euch mit auf eine kleine Reise in den Norden.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 308

Klasse 1-8, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



QAAMASOQ Licht in Grönland

Kreativ-Workshop mit Karen Thastum, Aabenraa, Dänemark, multimedia Künstlerin und Komponistin, arbeitet mit Fotografie, Lichtinstallationen, Gesang und Klarinette.

Tausch dich mit Kinder aus Grönland aus, erlebe die Magie des Lichts und bastel dir deine eigenen Diabilder, erfahre wie es sich so nah am Nordpool lebt. 2010 reiste Karen Thastum nach Grönland und hat jetzt die Arbeit vieler grönländischer Kinder mitgebracht. Der Workshop bietet die Möglichkeit mit unterschiedlichen Methoden eigene Diabilder zu basteln. Außerdem werden wir Fotos von uns in den Bildern machen und sie nach Grönland schicken. Damit nehmt auch ihr an dem internationalen Projekt teil. Neugierig geworden?

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 359

Klasse 1-10, max. 15 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Die kleine Meerjungfrau und ihre Freunde

Workshop mit Beate Schneider, Studium in Dänemark, Europareferentin des FEZ-Berlin

Angeregt durch die Geschichten von Hans Christian Andersen – dem berühmtesten dänischen Schriftsteller und Dichter – unternehmen wir eine Reise in Dänemarks Vergangenheit. Dabei erfahren wir, wie es den dänischen Kindern im 19. Jahrhundert ging, entdecken längst vergessenes Spielzeug und versuchen uns bei der Herstellung von Scherenschnitten. Dänemark, seine Landschaft und Kultur sowie seine Sprache sind wichtige Stationen auf unserer Reise ganz nach dem Motto von LEGO = Spiel gut!

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 304

Klasse 1-8, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Schwedischer Trickfilm

Workshop mit Erling Ericsson, schwedischer Trickfilmemacher und Fernsehproduzent. Seit über 20 Jahren bearbeitet er Trickfilme mit Kindern. Das von ihm dafür entwickelte pädagogische Modell kommt heute in der ganzen Welt zum Einsatz.

Macht euren eigenen Trickfilm! In diesem Workshop lernen die Teilnehmer unter Anleitung des bekannten schwedischen Trickfilmemachers Erling Ericsson, in welchen Arbeitsschritten ein Film entsteht, und sie produzieren ihren eigenen Trickfilm.

Di 10.5. - Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum Konzertaal 2

Klasse 1-10, max. 16 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Finnisches Kinderbuch „Tatu und Patu und ihre verrückten Machinen“

Lesung mit Elina Kritzokat, finnisch-deutsche Übersetzerin, und Basteln mit Helmi-Nelli Körkkö, Referentin des Finnland-Instituts

Die Brüder Tatu und Patu sind geniale Tüftler. Sie bauen 14 seltsame, aber unglaublich nützliche Maschinen, ohne die eine Familie mit Kindern nicht auskommen kann. Wer verzichtet schon gern auf die Guten-Morgen-Maschine, den Pfützenautomaten, den Ekelzutaten-Entferner oder den Gespenstervertreiber? Bei dem „Guten-Morgen- Automaten” etwa werden Tatu und Patu geweckt, gewaschen, gefüttert und angekleidet. Den „Ekelessen-Entferner” schnallen sich die kreativen Knaben beim Pizzaessen vors Gesicht, damit Oliven, Sardellen oder Paprikastreifen auf dem Weg in den Mund beseitigt werden.

Elina Kritzokat liest aus dem Buch „Tatu und Patu und ihre verrückten Maschinen“ der Autoren Aino Havukainen und Sami Toivonen vor.

Do 12.5., 9.30 – 12.30 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 245

Klasse 1-8, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



ÜberAllTag – Kinder von den Åland-Inseln erzählen

Ausstellung und Workshop mit der Künstlerin Freja Bäckman und Sofie Backman, Referentin des Finnland-Institutes

Die Fotoausstellung „ÜberAllTag – Kinder von den Åland-Inseln erzählen“ nimmt uns auf eine Entdeckungsreise auf die Åland-Inseln, eine autonome Provinz Finnlands mitten in der nördlichen Ostsee. Für dieses Ausstellungsprojekt haben Kinder aus zehn Länder das Åland von heute dokumentiert: durch Fotos von Familien und Freunden, Hobbys und der Schule, zu Hause und unterwegs. Zur Ausstellung gehören darüber hinaus DVD-Präsentationen und neue Musik, die aus einem Projekt für und mit åländischen Schülerinnen und Schülern entstanden ist. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit Nordens Institut på Åland (NIPÅ) entstanden.

Wir möchten Sie und Ihre Schüler zu dem Erzähl- und Bastelworkshop zur Ausstellung „Wir bauen unseren eigenen Alltag – einen überAllTag“ einladen. In dem Workshop werden die Fragen „wo ist der überAllTag?“ und „wie ist er?“ behandelt. Der Alltag ist voller eingespielter Muster. Wie können wir diese Muster in Frage stellen und durchbrechen? Wie hätten wir gern unsere Welt, wenn wir sie ganz ohne Grenzen formen könnten? Während des Workshops schauen sich die Kinder die Fotoausstellung an, und vergleichen die eigenen Erfahrungen mit denen, von denen die Kindern von den Åland-Inseln erzählen. Wo gibt es Ähnlichkeiten und wo sind Unterschiede? Durch Collage-Technik, bei der mitgebrachte Zeitungen benutzt werden, bauen die Teilnehmer ihre eigene „Alltagswelt“ in einer Box. Die Boxen werden anschließend auf einer gemeinsamen „Insel“ ausgelegt und es wird darüber gesprochen: Wie ist der Alltag der Kinder in Berlin – wie hätten sie ihn gern.

Di 10.5., 9.30 – 12.30 Uhr, Treffpunkt Foyer – Raum 245

Klasse 5-10, max. 25 Schüler/innen

€ 2,50 / 2,-



Ein Tag in der finnischen Schule

Workshop mit Helmi-Nelli Körkkö und Sofie Backman, Referentinnen des Finnland-Instituts

Mit dem Workshop „ein Tag in der finnischen Schule“ möchten wir einer Grundschulklasse die Möglichkeit geben, einen finnischen Schultag zu erleben. In dem Workshop können die Schüler die Sitten und Bräuche der finnischen Schule durch Basteln, Spielen und Singen kennen lernen. Durch die deutschsprachigen Unterrichtsstunden erfahren sie viel Neues über das Land, die Geographie, die Sprache sowie über Musik und finnisches Essen. Der Schultag fängt um 9.30 Uhr an und dauert bis 12.30 Uhr. Zwischen den Unterrichtsstunden gibt es eine kleine Mittagspause, während dessen die Schüler finnische Spezialitäten probieren können. Sie sind herzlich eingeladen mit Ihrer Klasse einen unterschiedlichen Schultag im Finnland-Institut zu erleben! Mehr Informationen: www.finnland-institut.de

Mi 11.5. 9.30 – 12.30 Uhr,  Treffpunkt: Finnland-Institut, Georgenstr. 24 in 10117 Berlin-Mitte

Klasse 3-8, max. 25 Schüler/innen

kostenlos



2 Dänische Filme: Karla og Katrine (83 min) & De Fantastiske 3 (14 min)

Filmvorstellung mit medienpädagogischer Begleitung mit dem Kinderfilm e.V.

  1. Die komödie findet zwischen Realität und dem Übernatürlichen statt und beginnt mit dem 9 Jahre alten Casper. Dieser erzählt die Geschichte seines Vaters, der im Bürgeramt arbeitet. Abends verwandelt er sich in den Superhelten Spejdermand. Zusammen mit seinen Freunden Handymand und Scoremand, sorgt Spejdermand in der Stadt für Sicherheit in den Straßen von Kopenhagen.
  2. Karla lädt Katrine ein mit ihr die Ferien zu verbringen in der Hoffnung, dass sie beste Freunde werden können. Aber nichts geht nach Plan. Karla trifft Jonas und verliebt sich zum ersten mal und vergisst Katrine komplett. Aber die zwei Mädchen müssen ihre Unterschiedlichkeiten überbrücken, um zusammen mit Jonas eine Band von Dieben aufzudecken. Regie: Charlotte Sachs Bostrup

Di 10.5., 9.30 – 12.30 Uhr, Treffpunkt Foyer - Kinosaal

ab Klasse 5, max. 60 Schüler/innen

€ 3,- / 2,50



Schwedischer Film: Raus aus Åmål

Filmvorstellung mit medienpädagogischer Begleitung mit dem Kinderfilm e.V.

Raus aus Åmål ist ein schwedisch-dänischer Film aus dem Jahr 1998. Der mehrfach preisgekrönte Jugendfilm, der in Nordeuropa ein großer kommerzieller Erfolg war, war das Spielfilmdebüt des Regisseurs Lukas Moodysson („Zusammen“). Die beiden Teenager Agnes und Elin leben beide in der Kleinstadt Åmål und könnten scheinbar nicht verschiedener sein: Während Elin das beliebteste und schönste Mädchen der Schule ist, ist Agnes auch nach dem Umzug eine Außenseiterin geblieben. In der Schule munkelt man abfällig, dass sie lesbisch sei. Tatsächlich ist Agnes heimlich in Elin verliebt. Aber auch Elin ist anders als ihre Freunde. Sie möchte mehr vom Leben als es in Åmål möglich zu sein scheint.

Do 12.5., 9.30 – 13 Uhr, Treffpunkt Foyer - Kinosaal

ab Klasse 6, max. 60 Schüler/innen

€ 3,- / 2,50



Sonderveranstaltung: Lesung in der Botschaft von Finnland

Sonderveranstaltung: Lesung in der Botschaft von Finnland mit Kinderbuchautor Timo Parvela aus "Ella in der Schule", "Ella auf Klassenfahrt" und "Ella uns Superstar" (FIN) Übersetzung und Moderation: Elina Kritzokat

Timo Parvela, 1964 geboren, war gern Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde. Er schreibt für Erwachsene und Kinder und wurde für seine Kinderbücher vielfach ausgezeichnet. Seine „Ella“-Bücher sind in Finnland Schullektüre und Kult zugleich. Zur Zeit werden sie verfilmt. Die „Ella“-Bücher wurden auf Anhieb „Lieblingsbücher“ von Leserinnen und Lesern (und Vorleserinnen und Vorlesern!), die gern Tränen lachen. Begrenzte Teilnehmerzahl!

ANMELDUNG bis 4.5.11 unter Email: essi.kalima@formin.fi oder Tel. 030 5050 3204

Mi 11.5., 10–12.00 Uhr, Treffpunkt: Nordische Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin 

Klasse 1-6, max. 100 Schüler/innen

kostenlos

>> Workshops für die Oberstufe

Logo Nordische Woche

Plakat